Skip to main content
Bekleidung beim Urban Exploration

Bekleidung beim Urban Exploration und Minenerkundung

Die Beliebtheit des Urban Exploration, das Erkunden von meist verlassenen urbanen Strukturen, steigt stetig an. Immer mehr Menschen erfreuen sich an einer kleinen Abenteuer Reise durch die nahe gelegene Industrie Brache oder durch verlassene Häuser.

Hartgesottene von den Urban Explorern zieht es sogar in Erdlöcher, unterirdische Minen oder Bunker, wo oftmals die Kleidung vor allem eine schützende Wirkung haben sollte.

Dabei kommt nicht ohne Grund immer wieder die Frage auf, welche Kleidung optimal ist, um sich in solchen verlassenen Anlagen, Bunkern und Minen zu bewegen.

Über die Jahre habe ich vieles bei anderen Leuten gesehen und selbst verschiedene Bekleidung ausprobiert und möchte in diesem Aritkel etwas über die grundlegende Bekleidung beim Urban Exploration und Minenerkundung an alle interessierten Erkunder, Fotografen und Hobbyisten weitergeben.

Bekleidung beim Urban Exploration und Minenerkundung

In Bereichen, wie der aktiven Freizeitgestaltung unter anderem auch beim Urban Exploration, ist es meiner Meinung nach wichtig vorab schon für eine solide und möglichst zuverlässige Ausrüstung zu sorgen. Dazu spielt neben den ganzen “externen” Materialien, wie Taschlampe, Rucksack oder Fotoapperat vor allem die Bekleidung eine wichtige Rolle.

Diese sollte natürlich an die Örtlichkeit und den Bedingungen vor Ort, angepasst werden und sind insofern bei den Touren variabel. Dennoch gibt es dabei einige Konstanten, die ich kurz erläutern möchte.

Bei der Bekleidung beim Urban Exploration und auch in anderen Bereichen mit erschwerten Bedingungen steht für mich die Sicherheit und der Schutz an erste Stelle. Bei der Auswahl und beim Kauf der Klamotten sollte man vor allem den Aspekt Sicherheit und Schutz in die Kaufentscheidung einfließen lassen. Attribute wie teuere Marke oder tolles Aussehen sind beim Urban Exploration weniger wichtig.

Bekleidung beim Urban Exploration
Bekleidung beim Urban Exploration

Bekleidung in der Praxis

Meine Erfahrung aus den letzten Jahren hat mir gezeigt, dass sich gerade Militärkleidung oder artverwandte Outdoor Bekleidung, die von Natur aus robust geschneidert wird, sehr zu empfehlen ist. Diese Art des Outfits ist in der Regel aus guten Materialien, hochwertig vernäht und dabei angenehm zutragen. Zudem sind die besonders beanspruchten Partien an Knien und Gesäß häufig extra verstärkt.

Ein weiterer nenneswerter Punkt für Outdoor- und Tactical Bekleidung stellt der faire Preis für hochwertige und stabile Kleidung dar.

Die Hosen von Helikon Tex* z. B. kann ich persönlich nur empfehlen. Die sind echt unschlagbar, was Preis/ Leistung angeht! Ich habe eine sog. Urban Tactical Pants mit Ripstop Oberfläche, die nicht weiter ausreisst, falls ich mal irgendwo an einem Nagel hängen geblieben bin.

Der Schnitt ist sehr körperanliegend, aber die Hose trägt sich dennoch locker. Somit schlabbert der Stoff nicht durch die Luft und man kommt auch an engeren Stellen vorbei.

In Situationen, in denen man sich durch schmale Erdlöcher oder andere verschmutzte Engstellen durchzwengt zahlt sich dann diese Urban Tactical Pants oder der Overall aus, der nicht gleich am ersten Nagel oder der scharfen Kannte zerreist.

Bei Erkundungen in Minen und Höhlen hat sich die Latzhose in Kombination mit einer dünnen Jacke bewährt, die über die eigentliche Kleidung gezogen werden. So kann man anschließend die verschmutzte Kleidung einfach ausziehen und während der Heimfahrt in einem Wäschesack oder ähnliches aufbewahren.

Außerdem läßt sich die Bekleidung neben dem Urban Exploration auch in anderen Bereichen wie der Gartenarbeit und ums Haus rum nutzen. Damit hat man eine gute Kleidung, die man vielfältig einsetzen kann und zudem langlebig ist.

*Link zu Amazon, wenn Sie hierüber einen Artikel kaufen bekommt die Seite eine kleine Provision von Amazon. Für Sie selbst ändert sich der Preis NICHT. Jedoch unterstützen Sie uns dabei, dieses Projekt weiter voranzutreiben, um unsere Erfahrungen auch in Zukunft hier zu teilen.

Joe

A Blogger, a Photographer, an Explorer and a Human. You found me on Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.