Skip to main content

Geschichte und Bäume Chêne de Sentinelle | Outdoor | Fotografie

Geschichte und Bäume – Chêne de Sentinelle

Eeiche Wald Troncais Sentinelle
Eeiche Wald Troncais Sentinelle

Zurück in einem der schönsten Eichenwälder Europas, im Foret de Tronçais, zu Besuch bei den alten Riesen des Waldes aus der Artikel Serie Bäume bemerkenswerte Riesen.

Bei einer kleinen Wanderung durch den grünen Eichenwald von Tronçais bietet sich an nach dem Besuch der Zwillingseichen Chênes les Jumeaux noch einige Hundert Meter weiter zu gehen. Folgt man dem schmalen Pfad durch den Wald gelangt man zu dem wohl ältesten Baum im ganzen Wald.

Das Geburtsjahr der Chêne de Sentinelle, übersetzt so viel wie der Wächter, wird auf etwa 1580 datiert. Der Stammumfang dieser mächtigen Eiche mit ihren urig verwachsenen Ästen beträgt stattliche 6,50 m und gilt damit als die “plus gros chéne de la foret” – die dickste Eiche im Wald. Dieses bemerkenswerte Gehölz hätte es fast nicht gegeben, wie auch den ganzen Wald nicht. Denn zu der Zeit als dieser Baum noch nich viel mehr als ein Steckling war, rodete die Landbevölkerung großflächig Baum um Baum.

Durch die Geschicke von Jean-Baptiste Colbert, der seiner Zeit für König Ludwig XIV. unter anderem als Finanzminister den französischen Haushalt sanierte und auch erster Staatssekretär der Marine war, wurde der Wald von Tronçais verstaatlicht und das Holz durfte nur noch für die königliche Flotte gefällt werden.

Somit rettete Colbert den Wald vor dem völligen Kahlschlag. Ihm zu Ehren gibt es im Wald von Tronçais eine Eiche und sogar ein Bio Reservat, das seinen Namen trägt.

Heute ist das Holz aus Tronçais bei Wein- und vor allem bei Cognac Herstellern sehr gefragt. Aus dem Holz werden Fässer gemacht in denen sich der hochwertige Saft entwickelt.

Der Baum Chêne de Sentinelle steht in der Parcelle 136, die sich heute am Rand einer Lichtung befindet.

Eine Vielzahl weiterer Bilder von bemerkenswerten Baum Giganten und urigen Wäldern finden Sie in der Fotothek bei Bäume und Wälder. Alle geschützten Bäume im Wald von Troncais mit ihren Daten gibt es hier.

In der nächsten Folge verlassen wir den Foret de Tronçais vorerst, für eine Visite in die Berge der Montagne Bourbonnaise am östlichen Rand der Auvergne. Dort gibt es einen uralten Hexenweg mit furchteinflößenden Jahrhunderte alten Bäumen.

Alle Artikel der Serie Bäume bemerkenswerte Riesen, klick.

Geschichte und Bäume bemerkenswerte Riesen - Chêne de Sentinelle
Eiche Sentinelle im Wald Troncais

Joe

A Blogger, a Photographer, an Explorer and a Human. You found me on Google Plus

One thought to “Geschichte und Bäume Chêne de Sentinelle | Outdoor | Fotografie”

  1. Du hast diese “Giganten” in wunderbarem Licht erstrahlen lassen – herrliche Aufnahmen.

    Ich wünsche Dir einen superguten Rutsch in das neue Jahr und alles erdenklich Gute für 2014 !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: