Chaos du Gouet – Bretagne – Saint-Brieuc – Plaintel

Das Chaos du Gouet ist eines der schönsten urigen Flusstäler in der Bretagne mit riesigen Granitsteinen und alten Bäumen. Es liegt etwa 20 km von der Stadt Saint Brieuc entfernt im Department Cotes d´Armor (22). Das Tal der Gouet in dem die Granitblöcke liegen, gibt es auch ein paar Ruinen von Mühlen.

Das Spannenste für Wanderer und Fotografen sind aber die großen runden Granitsteine. Als hätte ein Riese mit ihnen Bowling gespielt liegen die Felsen durcheinander entlang des Bachs.

Dabei ist diese Ort durch Erosion entstanden. Das Wasser wusch über sehr lange Zeit die Granitsteine aus dem Erdreich und formte sie. Heute sind viele der Granitfelsen mit Moos und Farnen überwachsen. Teilweise wachsen auch Bäume zwischen den Steinen.

Je nach dem wie das Licht durch die Baumkronen in das enge Tal gelangt, fängt das Wasser der Gouet an zu leuchten. Ein tolles Schauspiel vor allem in den Herbstmonaten, wenn das Laub unterschiedliche rot und gelb Färbungen zeigt.

Die Fotos sind alle in diesem bewaldeten Tal entlang des Flusses Gouet entstanden. In der Fotothek finden Sie weitere Bilder von der Bretagne und seinem Argoat, seinem Landesinneren.

Infos zur Wanderung:
Einen guten Einstieg für eine Rundwanderung finden Sie bei Sainte-Anne du Houllin ( 48°27’19.99″N 2°49’55.13″W ) oder etwas weiter oben bei Les Prétoquis ( 48°26’26.37″N 2°50’6.14″W ). Hier gehts zur offiziellen Seite des Office de Tourisme von Les Chaos du Gouët.