Auvergne Hexenweg Allee der Giganten

Buchenallee in der Auvergne – Hexenweg Allee der Giganten – Wanderung

Weitgehend unbekannt aber sehenswert ist eine alte Buchenallee in der Auvergne. Tief im Inneren des geheimnisvollen Waldes der Montagne Bourbonnaise sind diese uralte Buchen zufinden und zählen heute zu den kleinen Wanderhighlights der Region.

Im Wald Bois Noir zwischen La Chabanne und Saint Nicolas des Biefs liegt die l’Allée des Géants, zu deutsch Allee der Giganten oder  auch le Chemin des Sorcières, der Pfad der Hexen genannt.

Zu erreichen sind die alten Buchen über die Straße D 477. Bis man zu einem kleinen Parkplatz in Mitten des Waldes kommt.

Koordinaten zum Parken: 46° 3’0.72″N 3°46’24.47″E

Unerlässlich für Wanderungen in diesem Gebiet sind die IGN Karten, hier speziell die Karte Le Mayet-de-Montagne*

Von dort aus ist die Allee in Sichtweite. Der Weg, der bereits im Mittelalter durch das Gebirge führte, wird heute von gewaltigen Buchen gesäumt. Es hat den Anschein, als würden die Bäume den Durchgang in ihrer Mitte mit ihren beeindruckenden Wurzeln fest umschlingen.

Buchenallee in der Auvergne Hexenweg Allee der Giganten
Hexenweg Allee der Giganten

Und tatsächlich wurden die Bäume einst gezielt dort gepflanzt und zu einer Wegbefestung oder Abgrenzung, ähnlich eines natürlichen Zaunes gepflegt. Diese Art der Umzäunung von Pfaden und Wegen war damals üblich und weit verbreitet. Gerade für Routen, auf denen man Vieh zu Weiden und wieder zurück trieb, war das eine gängige Lösung. Natürlich waren die Bäume damals viel kleiner und eher als Buschgeflecht am Wegesrand zuverstehen,wie auf dem Bild unten.

Hexenweg Allee der Giganten Bäume bemerkenswerte Riesen
Entstehung eines Buchenzauns

Viele solcher Baumbefestigungen gibt es leider nicht mehr oder sind nur noch bruchstückhaft zu entdecken. Dennoch stößt man in dieser Region um die Montagne Bourbonnaise, immer wieder auf uralte Buchen, an Straßen und Feldwegen mit ähnlich sonderbaren Auswüchsen an Wurzel und Ästen.

Durch die Unzugänglichkeit und Abgeschiedenheit des Ortes, wurde dort die Landwirtschaft und Tierhaltung irgendwann eingestellt. Die Bäume blieben zurück und vor Abholzung verschohnt. Heute werden die Buchen des Hexenweg l’Allée des Géants auf über 400 Jahre geschätzt.

Diese bemerkenswerten Bäume können Sie auf einer Wanderung durch die Wälder des Mittelgebirges besuchen. In der Nähe gibt es noch zahlreiche interessante Orte in wilder Natur, wie zum Beispiel den Aussichtspunkt vom Pierre Chatel bei St Nicolas des Biefs. Von diesem Felsen hat man einen tollen Blick über das Waldgebiet. Außerdem ist der Fels zum Klettern ausgewiesen.

Koordinaten: 46° 3’1.35″N 3°46’51.61″E

Fotos aus der Gegend Montagne Bourbonnaise gibt es im der Fotothek – Bäume und Wälder. Weitere Infos zu Herberge usw finden Sie auf der Seite des Office de Tourisme de la Montagne Bourbonnaise.

Buchenallee in der Auvergne - alte Buchen
Buchenallee in der Auvergne – alte Buchen

Joe

A Blogger, a Photographer, an Explorer and a Human. You found me on Google Plus

Ein Gedanke zu „Buchenallee in der Auvergne – Hexenweg Allee der Giganten – Wanderung“

  1. Tolle Bilder und sehr interessant, was man darüber erfährt.

    Wunderschöne und geheimnisvolle Pfade an denen diese “Baumskulpturen” stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.