Skip to main content
Kameragurt für Spiegelreflexkameras

Kameragurt für Spiegelreflexkameras DSLR Zubehör

Beim Kauf einer Digitalkamera gehört er neben einer Batterie bzw. dem Akku, entsprechendes Ladegerät und unzähligen Zetteln zur Standard Ausstattung des Pakets, die Rede ist vom Kameragurt für Spiegelreflexkameras.

Im folgenden Artikel möchte ich meine Erfahrungen bezüglich der von mir verwendeten Kameragurte teilen, außerdem wäre es interessant zu lesen, welchen Gurt Sie benutzen und welche Erfahrungen Sie damit gemacht haben. Dafür einfach im Kommentarbereich eine Nachricht hinterlassen.

Kameragurt für Spiegelreflexkameras

Lange sah ich keinen zwingenden Grund, den Standard Tragekurt der Kamera zu wechseln. Meine bisherigen Spiegelreflexkameras stammen ausnahmslos von Canon, was aber erstmal keinen bestimmten Grund hat. Doch somit schreibe ich in erster Linie über meine Erfahrungen mit den Canon DSLRs.

Die Kameragurte, die im All Inclusive Packet der verschiedenen Preisklassen Kameras beiliegen, sind augenscheinlich gleich von Verarbeitung, Handhabung und Tragekomfort. Was ja nicht unbedingt zu erwarten ist, wenn man von einer Einsteiger DSLR zu einer semiprofessionellen bzw. zur Profikamera greift. Doch der einzige Unterschied bei den Stoffbändern liegt in der Aufschrift, die bei aktuellen Modellen ihre Bezeichung trägt.

Gründe den Kameragurt zu wechseln

Kameragurt für Spiegelreflexkameras
Kameragurt für Spiegelreflexkameras
Jahrelang benutzte ich die von Canon ausgelieferten Kameragurte, zuletzt an der 5 D Mark 2 bis dieser am dünnen Ende anfing sich durchzureiben. Spätestens dann sollte man sich über einen neuen Tragegurt für seine DSLR Gedanken machen. Aber auch wenn der Gurt noch keine Verschleisserscheinungen zeigt lohnt sich der Gedanke über einen Wechsel.

Eine Überlegung den Kameragurt für Spiegelreflexkameras zuwechseln kann der Tragekomfort sein, ein Band aus dehnbarem Material, was das Gewicht der baumelnden Kamera abfedert. Ein weiterer Punkt ist ein Band ohne Markenname bzw. Modellbezeichnung, schlicht und unauffällig, wenn es nicht darum geht zu zeigen, welch große Kamera man hat.

Neben den üblichen Umhängegurten gibt es auch andere Möglichkeiten, die Kamera am Mann/ Frau zu halten – Handschlaufen, Gürtelholster oder schicke Schulterholster, wie im Klonblog vorgestellt machen die Wahl nicht leichter.

Für mich zählt in erster Linie, und das gilt bei sämtlicher Ausrüstung, die Praxistauglichkeit, denn wenn man irgendwo auf dem Berg steht oder in einer Höhle ist, spielt es keine Rolle mit einem Designer Band da zustehen, sondern dass das Equipment so funktioniert, wie es soll.

Bei meiner Wahl zu einem neuen Gurt stand klar diese Praxistauglichkeit und vielseitige Verwendung im Vordergrund. Der Gurt sollte natürlich angenehm zu tragen sein und sowohl mit als auch ohne Stativ benutzbar sein. Also am besten mit einem Band, dass sich schnell entfernen läßt, wenn die Kamera auf dem Stativ steht und sich genauso schnell wieder montieren läßt, wenn man ohne Stativ fotografieren möchte oder einfach mit der Kamera um den Hals weiter zieht.

Kameragurt für Spiegelreflexkameras
Tragegurt für Spiegelreflexkameras
Nach einigen Recherchen habe ich mich für den OP/Tech Strap System Super Classic-Strap Pro Loop * entschieden und bei Amazon gekauft. Bei Amazon desshalb, weil der Gurt inkl. Porto nach Frankreich für mich einfach die günstigste Variante war.

Praktische Erfahrung

Der Super Classic Strap Pro Loop ist von Op/ Tech USA. Mit der Verarbeitung war und bin ich sehr zufrieden. Die Funktion des Abkoppelns des Kameragurtes geht tadellos und auch nur dann, wenn man mit etwas Kraftaufwand die Verbindungsstecker zusammendrückt, was eine gewisse Sicherheit und Vertrauen ins Material vermittelt. Der Tragekomfort durch das Neoprenband ist spürbar und im Vergleich zum Canon Standard Band deutlich angenehmer. Außerdem prangt keine Erkennungsziffer oder ein deutlich erkennbarer Markenname auf dem Gurt, was mir wirklich gefällt.

Etwa seit 3 Monaten ist der Classic Strap bei mir im Einsatz, was natürlich für einen Langzeitest zu kurz ist. Dennoch kann ich schon sagen, dass sich der Kauf des Kameragurtes gelohnt hat. Lediglich die Bänder, die nach dem Abkoppeln am Kamera Body zurück bleiben, könnten kurzer sein. Doch lassen sich die beiden Enden zusammen klippen und somit fixieren, wie bei einer Handschlaufe.

(*) Amazon-Partnerprogramm Link
Wenn Sie über diesen Link etwas kaufen, bekomme ich eine kleine Provision, Ihr Preis ändert sich dadurch nicht. Sie unterstützen lediglich diesen Blog ein wenig.

Joe

A Blogger, a Photographer, an Explorer and a Human. You found me on Google Plus

One thought to “Kameragurt für Spiegelreflexkameras DSLR Zubehör”

  1. Ich hab mich auch irgendwann entschlossen auf Wechsel von dem Orginalen Canon Cameragurt . Überzeugt hat mich aber ein anderes Produkt …der Sun Sniper der ermöglicht das Tragen von Kamera in eine angenehme Art … In meinen Augen ist der Sun Sniper eine wirklich Interessante Alternative . Ein kleiner Minuspunkt ist wenn man mit Stativ unterwegs ist und jedes mal den Gurt abklämen muss um die Kamera auf Stativ zu setzten .

    Ein Interessante Blog …ich werde den Gleich Richtig durchstöbern 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: