Skip to main content
Menhire Monteneuf Bretagne

Megalithkulturen Bretagne rätselhafte Monumente der Steinzeit

Megalithkulturen Bretagne rätselhafte Monumente der Steinzeit

Dolmen und Menhire, Steinkreise wie das bekannte Stonehenge in England oder die Steinreihen von Carnac in der Bretagne sind nur einige Bauten aus lang vergangener Zeit.

Bei einem Besuch bei diesen rätselhaften Monumenten der Steinzeit drängt sich immer wieder die Frage auf: Wie schafften die Menschen dieser Zeit es, solche gigantischen Steine mit etlichen Tonnen Gewicht zu transportieren und aufzurichten?

Aber nicht nur die Besucher dieser eindrucksvollen Stätten, auch zahllose Steinzeitforscher und Archäologen beschäftigen sich mit dieser Frage. Die Menschen aus jener Zeit vor über 7000 Jahren, einen geschichtlichen Zeitabschnitt den wir heute als Steinzeit bezeichnen, genauer Jungsteinzeit etwa von 5500 bis 2200 v. Chr, zählt zu der Epoche in der Menschheitsgeschichte, die als Wandel von Jäger- und Sammlerkulturen zur Sesshaftigkeit definiert wird.

Megalithkulturen Bretagne
Dolmen im Wald der Bretagne

Damals entwickelten sich in Europa Volksgruppen und Stämme mit Bräuchen und Riten, die ersten Bauwerke wurden errichtet. Im Westen Frankreichs enstand eine Kultur, die Steine aufstellte. Später wird diese Megalithkultur genannt, wobei das Mega für “groß” und lithos „Stein“ aus dem altgrieschichen entlehnt wurde. Von Frankreich breitete sich diese vorzeitliche Gesellschaft nach England, Schottland und Irland sowie ans Mittelmeer aus.

Älter als die Pyramiden

Über die Jahrhunderte und Jahrtausende enstanden Dolmen und Menhire, Henge und Tumuli und verschiedene andere Bauten aus Stein. Das alles geschah noch bevor die Ägypter anfingen mit Steinquandern zu experimentieren, die später als Pyramiden in der Wüste die Zeiten überdauern.

Wie wurden die Steingiganten aufgestellt?

Nachdem das Wissen über die Megalithkulturen allmählich verloren war, verschafften die hinterlassenen steinernen Monumente der menschlichen Fantasie Anregung und waren Quell verschiedenster Geschichten. Sie waren und sind bis heute Stoff für Myten, Sagen und Legenden.

Einige solcher Geschichten erzählen von übermächtigen Riesen, von Hünen, die die Steine aufstellten. Andere erklärten sich die Steinreihen von Carnac als versteinerte römische Legionäre. Bei vielen Steinen stecken auch Worte wie “Gigant” oder “Fee” im Namen, was wieder auf die Welt der Sagen hindeutet. Keine handfeste Wissenschaft!

Im frühen 19. Jahrhundert nahmen Gelehrte an, dass es sich um keltische Tempel handele… Im ausgehenden 19. Jahrhundert und während des 20. Jahrhunderts wurden viele der ausgerichteten Steine, die man heute Alignements bezeichnet, von Fachleuten untersucht. Nach und nach entstand ein Bild von den Menschen, die diese Megalithkulturen prägten.

Mit experimenteller Archäologie ist man der Technik, die es den Menschen möglich machte, diese enormen Steine in Position zu bringen, auf der Spur. Eine Freilichtausstellung an den Alignements de Monteneuf in der Bretagne zeigt einige technische Hilfsmittel und Vorrichtungen zum Erbau der Monumente der Steinzeit, wie man sich das heute erklärt.

hebeltechnik Megalithkulturen Bretagne hebelvorrichtung Megalithkulturen Bretagne holzschlitten Megalithkulturen Bretagne

Unterschiedliche Holzschlitten, Schienen, Stangen und Hebel in Verbindung mit Tauen und vielen Menschen könnte es möglich gemacht haben, die tonnenschweren Steinkolosse zu bewegen.

menhir-bau-holzkonstruktion-monteneuf-9174
Holzschlitten
stangenvorrichtung Megalithkulturen Bretagne
Stangen

 

 

 

 

 

 

Die Wissenschaft konnte einige Rätsel über die Megalithkulturen und die Menschen aus der Steinzeit entschlüsseln, aber vieles der rätselhaften Monumente bleibt als Mysterium im Dunkel der Geschichte und kann so immer wieder unsere Fantasie inspirieren.

Hier gehts zur Übersicht aller Artikel zum Thema Menhire, Dolmen und Megalithkultur.

Weitere Informationen zu den Megalithkulturen Bretagne speziell zu den Alignements de Carnac gibt es hier

Viele der Fachbegriffe wie Menhir, Dolmen, Alignements, Allee Couverte usw, stammen aus dem Fransösischen bzw dem Bretonischen. Ein Glossar der gängigen Begriffe gibt es demnächst hier im Blog.

Joe

A Blogger, a Photographer, an Explorer and a Human. You found me on Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: